Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Auto erfasst kleinen Jungen: Im Krankenhaus gestorben

Polizeiauto mit Blauchlicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild)

Hannover (dpa/lni) - Ein einjähriger Junge ist bei einem Unfall in Hannover ums Leben gekommen. Der Wagen eines 63-Jährigen habe das Kleinkind aus zunächst ungeklärter Ursache beim Rangieren im Stadtteil Ahlem erfasst, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Einjährige sei wenig später in einer Klinik gestorben. Bisherigen Erkenntnissen zufolge stieg der 63-Jährige am Dienstagmorgen in sein Auto, um rückwärts umzuparken. Dabei wurde der Einjährige - der nah bei seiner Mutter war - verletzt. Zunächst schien der Junge leicht verletzt zu sein, Rettungskräfte brachten ihn aber ins Krankenhaus, wo er schließlich starb.

Newsticker