Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Betrunkener verursacht Auffahrunfall und begeht Unfallflucht

Ein Polizei Blaulicht bei der Unfallaufnahme. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

(Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild)

Brake (dpa/lni) - Ein 26 Jahre alter, offenbar stark betrunkener Autofahrer hat im Kreis Wesermarsch gleich vier Autos beim Rückwärtsparken zusammengeschoben. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war der junge Mann in seinem SUV unterwegs, als er rückwärts am Straßenrand einscherte und die vier Autos teils schwer beschädigte. Eine Polizeistreife traf den 26-Jährigen noch in der Nähe an und zog ihn und sein ebenfalls beschädigtes Auto aus dem Verkehr. Zwei der vier beschädigten Wagen waren nicht mehr fahrbereit und mussten mit einem Abschleppwagen geholt werden.

Die Polizei schätzt den beim Unfall am Sonntagmorgen entstandenen Schaden auf rund 33 000 Euro. Sie ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

© dpa-infocom, dpa:210509-99-531124/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.