Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Bislang rund 13.000 Geflüchtete an Messebahnhof angekommen

dpa_Regio_Dummy_NiedersachsenBremen.png

Hannover (dpa/lni) - Innerhalb von rund drei Wochen sind bislang etwa 13.000 Ukraine-Flüchtlinge an dem eingerichteten Drehkreuz am Messebahnhof Laatzen bei Hannover angekommen. Das teilte das Innenministerium in Hannover am Mittwoch auf dpa-Anfrage mit. Die Ankünfte waren in den vergangenen Tagen rückläufig. So kamen am Dienstag demnach etwa 270 Menschen per Zug oder Bus in Laatzen an, den Dienstag zuvor waren es noch 659 Menschen, den Dienstag vor zwei Wochen noch 1190.

Aufgrund der nach wie vor dynamischen Zugangssituation seien die täglichen Ankunftszahlen Schwankungen unterworfen, teilte eine Sprecherin mit. Ob sich aus den in den vergangenen Tagen rückläufigen Ankünften eine dauerhafte Reduzierung ergebe, könne noch nicht geschätzt werden. Auf dem Bahnhof und dem angrenzenden Messegelände wurde ein Drehkreuz zur Verteilung der Menschen aufgebaut.

Viele bleiben nur wenige Stunden oder eine Nacht dort, bis es für sie in eine andere Stadt oder ein anderes Bundesland weitergeht. Mit diesem Drehkreuz sollen vor allem ostdeutsche Bundesländer entlastet werden.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen