Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Breitmaulnashorn-Jungtiere erkunden ihr Gehege

dpa_Regio_Dummy_NiedersachsenBremen.png

Hodenhagen (dpa/lni) - Die Dickhäuter sind los im Serengeti-Park: Gleich dreimal im laufenden Jahr hat es in Hodenhagen im Heidekreis Nachwuchs bei den Breitmaulnashörnern gegeben - und von der kommenden Woche an sollen die Jungtiere täglich zu sehen sein. Nach der ersten Zeit im Stall seien die Kälber inzwischen groß genug, um nach und nach das Gehege und die Freianlage zu erkunden, teilte der Park mit. Heute werde die Tierpflegerin die Herde aus dem Stall lassen - mit den Jungtieren.

Am 31. Januar und 6. Februar wurden die Weibchen Zawadi und Salma, am 30. April der kleine Bulle Kai geboren. Er ist den Angaben zufolge das 51. Breitmaulnashorn, das seit der Gründung des Parks im Jahr 1974 in Hodenhagen geboren wurde. Wegen seiner weitläufigen Flächen und der naturnahen Haltung kann der Serengeti-Park nach eigenen Angaben weltweit die zweitbesten Zuchterfolge vorweisen. Nur der San Diego Zoo in Kalifornien verzeichnet höhere Geburtenraten.

Aktuell soll es noch rund 20.000 Breitmaulnashörner in freier Wildbahn geben. Fast die ganze Population lebt in nur vier afrikanischen Ländern: Südafrika, Namibia, Zimbabwe und Kenia.

© dpa-infocom, dpa:210727-99-562731/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.