Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Corona-positiv: Braunschweig in Kaiserslautern ohne Hoffmann

Eintracht Braunschweigs Torwart Ron-Thorben Hoffmann.

(Foto: Swen Pförtner/dpa/Archivbild)

Braunschweig (dpa/lni) - Torwart Ron-Thorben Hoffmann von Eintracht Braunschweig ist positiv auf das Coronavirus getestet worden und wird seinem Club deshalb am Sonntag im Aufsteigerduell beim 1. FC Kaiserslautern fehlen. Das gab Trainer Michael Schiele am Freitag bei der Pressekonferenz zu dieser Partie (Sonntag, 13.30 Uhr/Sky) bekannt. Der 23 Jahre alte Hoffmann wechselte vor der Saison vom FC Bayern München nach Braunschweig, ist dort aber vorerst nur die Nummer zwei hinter dem Kapitän Jasmin Fejzic.

Beide Clubs kehrten im Sommer in die 2. Fußball-Bundesliga zurück. Die Braunschweiger profitierten am Ende der vergangenen Saison von einer Schwächephase des FCK und schafften den direkten Aufstieg ohne Umweg über die Relegation. In der Zweiten Liga stehen die Lauterer als Tabellensiebter dafür jetzt deutlich besser da.

"Du musst bei Partien auf dem Betzenberg aufpassen", sagte Schiele. "Der FCK wird von seinen Fans nach vorne getrieben und ist brutal heimstark. Sie haben schon viele Zähler zu Hause geholt. Man darf sich trotzdem nicht verstecken. Aber man muss bei dieser Wucht durchgehend konzentriert sein."

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen