Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Desinfektionsmittel in Flasche von Elfjähriger gemischt?

dpa_Regio_Dummy_NiedersachsenBremen.png

Langenhagen (dpa/lni) - In der Schule soll einem elfjährigen Mädchen aus Langenhagen bei Hannover heimlich Desinfektionsmittel in die Trinkflasche geschüttet worden sein. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung, wie die Beamten am Freitag mitteilten. Die Elfjährige sei nach einem Hausarztbesuch ins Krankenhaus überwiesen worden, wo sie eine Nacht verbracht habe. Mittlerweile sei sie wieder aus der Klinik entlassen.

Die Mutter hatte den Vorfall der Polizei zufolge am Dienstag angezeigt und angegeben, dass ihre Tochter mit starkem Unwohlsein von der Schule nach Hause gekommen sei. Die Frau äußerte den Verdacht, dass ein Unbekannter die Flasche ihrer Tochter heimlich mit Desinfektionsmittel versetzt habe.

Der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" zufolge geschah der Vorfall bereits am Montag. Die Schülerin habe sofort gemerkt, dass es sich bei der Flüssigkeit in der Flasche nicht um Mineralwasser handelte und habe sie ausgespuckt. Eine Lehrerin habe den Geruch bemerkt und die Flasche ausgeschüttet. Nach Darstellung ihres Vaters war die Elfjährige schon zuvor wiederholt Ziel von Angriffen in der Schule geworden.

Newsticker