Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Einfamilienhaus in Bremen nach Brand unbewohnbar

Ein Löschfahrzeug fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

(Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild)

Bremen (dpa/lni) - Nach einem Feuer ist ein Einfamilienhaus in Bremen unbewohnbar geworden. Der Brand war am Dienstagabend im Keller des Gebäudes ausgebrochen, der auch als Garage und Werkstatt genutzt wurde, wie die Feuerwehr mitteilte. Die insgesamt 77 Einsatzkräfte hatten das Feuer schnell unter Kontrolle. Die Einwohner konnten sich noch rechtzeitig retten. Durch den entstandenen Rauch wurde das Gebäude allerdings so stark verqualmt, dass sie nicht wieder ins Haus zurückkehren konnten. Die Aufräumarbeiten dauerten noch bis in die Nacht zum Mittwoch an.

Newsticker