Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Erste Anlage steht in neuem Offshore-Windpark bei Borkum

dpa_Regio_Dummy_NiedersachsenBremen.png

Borkum/Oldenburg (dpa/lni) - Die erste Windkraftanlage des neuen Offshore-Windparks Trianel Borkum II ist in der Nordsee nördlich von Borkum errichtet worden. Insgesamt 32 Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 200 Megawatt sollen dort bis Ende 2019 in Betrieb gehen. An dem Projekt sind 20 Stadtwerke, regionale Energieversorger und kommunalnahe Unternehmen sowie der Oldenburger Energieversorger EWE beteiligt. Die Windräder werden etwa 44 Kilometer nordwestlich der Insel Juist in der 25 bis 35 Meter tiefen Nordsee errichtet. Die Gesamtinvestitionen für den Offshore-Windpark lägen bei 800 Millionen Euro, teilten EWE und die Stadtwerke-Kooperation Trianel am Donnerstag mit.

Basishafen für das Projekt ist das niederländische Eemshaven. Von dort pendelt ein Errichterschiff zu dem rund sechs Stunden entfernten Baufeld. Pro Fahrt sind Bauteile für drei Windkraftanlagen an Bord, darunter die Gondeln, vormontierte Türme und neun Rotorblätter. Bei idealen Wetterbedingungen benötigen die Offshore-Arbeiter an Bord rund zwei bis drei Tage für die Installation einer Anlage.

Pressemitteilung zu Trianel-Borkum II

Newsticker