Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Europäischer Erfinderpreis: Musiker aus Hannover nominiert

dpa_Regio_Dummy_NiedersachsenBremen.png

Hannover/München (dpa/lni) - Ein Cellist als Technik-Tüftler: Der Musiker Joachim Fiedler aus Hannover ist in diesem Jahr einer der Favoriten für die Verleihung des Europäischen Erfinderpreises. Das Europäische Patentamt (EPA) in München gab die Nominierung am Dienstag bekannt. Fiedler entwickelte vor allem magnetisch-mechanische Verschlüsse an verschiedenen Gegenständen wie Fahrradhelmen, Trinkflaschenhaltern, Schuhen, Taschen und Koffern.

Diese lassen sich einhändig öffnen. Fiedler kam den Angaben zufolge ursprünglich auf die Idee, weil er den Streichbogen seines Cellos mit nur einer Hand aus dem Koffer holen wollte, "während das Instrument in der anderen Hand lag. Heute werden seine Verschlüsse häufig benutzt, um Alltagsprobleme zu beseitigen." Damit kam der frühere Profimusiker, der heute in Hannover lebt, nun zusammen mit drei weiteren Kandidaten in die engere Auswahl für den EPA-Preis in der Gruppe der kleinen und mittleren Unternehmen. Die Entscheidung soll am 21. Juni fallen. Fiedler gründete 2007 die Firma Fidlock.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen