Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Ex-Leiterin des Bremer Flüchtlingsamtes: Prozess geht weiter

Justitia-Abbildungen sind an einer Scheibe zu sehen. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

(Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild)

Bremen (dpa/lni) - Vor dem Bremer Landgericht wird am heutigen Dienstag (11.00) der Prozess gegen die ehemalige Leiterin des Bremer Flüchtlingsamtes fortgesetzt. Dabei will sich die Staatsanwaltschaft zu einer möglichen Einstellung des Verfahrens äußern. Die 60-jährige Angeklagte soll laut Anklage 14 Straftaten begangen haben; es geht um die Fälschung von Dokumenten, Verstöße gegen das Dienstgeheimnis und Vorteilsnahme (Az. 2 KLs 311 Js 71761/17). Ein auf Asylrecht spezialisierter Rechtsanwalt (42) ist wegen acht Taten angeklagt. Die Angeklagten hatten zum Prozessauftakt in der vergangenen Woche die jeweils beschriebenen Vorgänge eingeräumt, die Verteidigung stellte sie aber als harmlos oder nicht strafbar dar.

© dpa-infocom, dpa:210419-99-267468/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.