Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen FDP: "Sommer nutzen, um Schulen pandemiefest zu machen"

(Foto: Armin Weigel/dpa/Illustration)

Hannover (dpa/lni) - Mit Blick auf den Sommer und das neue Schuljahr im Herbst hat die FDP-Landtagsfraktion die Regierung dazu aufgefordert, in der Corona-Pandemie die Schulen stärker in den Blick zu nehmen. "Unsere große Sorge ist, dass die niedersächsische Landesregierung den Sommer wieder verschläft, dass man wieder nicht vorbereitet ist auf den weiteren Verlauf der Pandemie", sagte der FDP-Fraktionsvorsitzende Stefan Birkner am Montag.

Die Landesregierung müsse den "Sommer nutzen, um die Schulen pandemiefest zu machen" und sicherzustellen, dass nach den Ferien der Unterricht ohne Probleme stattfinden kann. Dazu braucht es aus Sicht der Liberalen unter anderem eine klare Linie, wie man mit den Kinder und Jugendlichen umgeht, die sich impfen lassen wollen. Es könne nicht sein, dass Minderjährige an manchen Stellen geimpft und an anderen abgewiesen würden, sagte Birkner.

Zudem müsse sich die Regierung endlich beim Thema Luftfilteranlagen in den Schulen bewegen und mit den kommunalen Spitzenverbänden konkrete Konzepte ausarbeiten. Was sich angesichts der Ausbreitung der Delta-Variante gerade abzeichne, sei "völlig verantwortungslos".

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) kündigte am Montag eine weitergehende Förderung von Luftfilteranlagen für Schulen an. "Wir werden wahrscheinlich in der nächsten Woche noch einmal erklären, wie wir die schon vorhandene Förderung zum Kauf von mobilen Luftfilteranlagen noch weiter erhöhen und fortsetzen werden. Also da wird mehr möglich sein", sagte der Regierungschef. "Ich hoffe, dass das auch die entsprechende Wirkung hat - da gehen die Meinungen sehr auseinander."

Der eigentliche Schutz vor dem Virus und der eigentliche Schutz für den Schulbetrieb sei aber eine Impfung, betonte Weil. Die Landesregierung unternehme im Moment alles, dass es auch eine Empfehlung der Ständigen Impfkommission für das Impfen von Kindern und Jugendlichen gibt.

© dpa-infocom, dpa:210705-99-267469/3

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.