Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Fahrgäste mit medizinischen Masken in Bus und Bahn unterwegs

dpa_Regio_Dummy_NiedersachsenBremen.png

Hannover (dpa/lni) - Die weitaus meisten Fahrgäste in Bussen und Bahnen des Öffentlichen Personennahverkehrs haben sich am Montag auch in Niedersachsen an die verschärften Regeln zum Tragen von Mund-Nasen- Bedeckungen gehalten. "Wir fangen ja auch nicht bei Null an", sagte der Sprecher der Hannoverschen Verkehrsbetriebe Üstra, Udo Iwannek, am Montag. Viele Fahrgäste hätten bereits vorher eine medizinische Maske gehabt. Derzeit werde aber verstärkt mit Durchsagen und über Displays über die neuen Regeln informiert.

Die Busfahrer des Verkehrsbetriebes der Stadtwerke Osnabrück waren mehr als zufrieden mit ihrer Kundschaft. Die Fahrgäste hätten sich vorbildlich verhalten und die medizinischen Masken getragen, fasste der Sprecher der Stadtwerke, Marco Hörmeyer, die Rückmeldungen der Fahrer zusammen. Es gebe nichts auszusetzen.

Auch in Niedersachsen gilt seit Montag die Pflicht zum Tragen von medizinischen Masken im ÖPNV. Dazu zählen die sogenannten OP-Masken, FFP2- oder KN95/N95-Masken. Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 15 Jahren sind davon ausgenommen und dürfen weiterhin Alltagsmasken tragen; Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr sind grundsätzlich von der Maskenpflicht befreit. In Bremen gelten erst vom 1. Februar an neue Regeln.

© dpa-infocom, dpa:210125-99-166105/2

Regionales