Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Falscher Polizist in Hameln gefasst

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei. leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/Archiv

(Foto: Monika Skolimowska/ZB/dpa)

Hameln (dpa/lni) – Die Polizei hat in Hameln einen falschen Polizeibeamten gefasst. Der 43-Jährige aus Wuppertal habe zusammen mit Komplizen eine 79-Jährige Frau um ihr Bargeld erleichtern wollen, teilte eine Sprecherin am Mittwoch mit. Bei der Geldübergabe am Montagabend hätten Zivilfahnder den Mann festgenommen. Der 43-Jährige sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

Die Rentnerin war von einem angeblichen Polizisten angerufen worden, der erklärte, Verbrecher hätten es auf ihre Ersparnisse abgesehen. Sie solle deshalb ihr Geld von der Bank holen, damit ein Polizist es später abholen und sichern könne. Die 79-Jährige holte tatsächlich einen vierstelligen Geldbetrag von der Bank ab. Anschließend kamen ihr aber Bedenken und sie informierte die Hamelner Polizei. Diese schlug dann bei der Geldübergabe zu.

Mit dieser Masche sind in den vergangenen Jahren zahlreiche Senioren um teils hohe Geldbeträge geprellt worden. Die Polizei geht davon aus, dass zahlreich kriminelle Banden nach der Masche operieren.

Mitteilung

Mitteilung

Newsticker