Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Fliegerbombe in Braunschweig entschärft

dpa_Regio_Dummy_NiedersachsenBremen.png

Braunschweig (dpa/lni) - Kampfmittelräumer haben am Donnerstag in Braunschweig eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Die Evakuierung der Umgebung sei am Mittag aufgehoben worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Insgesamt zehn Anwohner waren betroffen. Für die Entschärfungsarbeiten wurde zwischenzeitlich unter anderem der Mittellandkanal in dem Bereich und der Flughafen gesperrt. Rund 150 Einsatzkräfte von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr waren im Einsatz.

Die rund 250 Kilo schwere Bombe war bei Sondierungsarbeiten im Auftrag des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Niedersachsen (KBD) zwischen dem Waller See und dem Mittellandkanal entdeckt worden.

Ticker zur Entschärfung der Stadt Braunschweig

Newsticker