Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Fünf Mufflons ziehen in Tiergarten Hannover ein

dpa_Regio_Dummy_NiedersachsenBremen.png

Hannover (dpa/lni) - Der Tiergarten Hannover hat neue Bewohner: Fünf Mufflons, die kleinste vorkommende Wildschafart, sind ins Rotwildgehege eingezogen. Es handele sich um zwei männliche Tiere im Alter von einem bis zwei Jahren sowie drei weibliche Tiere, die ein halbes bis zwei Jahre alt seien, teilte die Stadt Hannover am Donnerstag mit. Die Tiere stammten aus verschiedenen Herden in Regensburg und Büddenstedt im Landkreis Helmstedt, um Inzucht zu vermeiden. Ende Oktober sollten weitere drei bis fünf Lämmer aus dem Wildgatter der Stadt Uelzen zu der kleinen Herde stoßen - damit sei ein artgerechter Bestand erreicht.

Weil derzeit "ganze Bestände freilebender Muffel in Deutschland von Wölfen dezimiert werden", könne das neue Gehege dazu beitragen, den Bestand der Tiere in Deutschland zu erhalten, sagte Tiergartenleiter Thomas Giese. Für Besucher entstand eine 1,30 Meter hohe und rund 5 mal 5 Meter große Aussichtsplattform.

Den Angaben zufolge wurden Mufflons erst zu Beginn des 19. Jahrhunderts in Schlesien und im Thüringer Teil des Harzes ausgewildert. Vermutlich stammen die Wildschafe mit den charakteristisch schneckenförmig eingedrehten Hörnern der Böcke demnach aus Vorderasien.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen