Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Fünfjährige geht frühmorgens allein ins Freibad

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa

(Foto: Carsten Rehder/dpa)

Bremerhaven (dpa/lni) - Ein fünfjähriges Mädchen ist in Bremerhaven um 5.45 Uhr morgens allein in ein Freibad gegangen. Am Empfang rief eine Mitarbeiterin die Polizei, wie diese am Donnerstag mitteilte. Die Mutter hatte ihr Kind zwischenzeitlich als vermisst gemeldet. Als die Beamten am Freibad ankamen, habe das gut gelaunte Mädchen gesagt, es wolle auch einmal allein baden gehen, weil es schon groß sei. Das Kind soll einen günstigen Moment abgepasst haben, sein Zuhause zu verlassen. Das Freibad liege etwa zehn Gehminuten entfernt. Die Mutter holte ihr Kind dort ab.

Newsticker