Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Gewalt gegen Frauen: Bremen startet Betroffenen-Umfrage

dpa_Regio_Dummy_NiedersachsenBremen.png

Bremen (dpa/lni) - Das Land Bremen beginnt mit einer Umfrage unter Frauen, die von Gewalt betroffen sind. Sie soll helfen, die Bedarfe der Frauen herauszufinden, wie das Bremer Frauenressort am Montag mitteilte. Die Erhebung ist Teil eines Aktionsplans mit 75 Punkten zur Umsetzung der Istanbul-Konvention, einem internationalen Abkommen zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen. Für die Erhebung werden noch Teilnehmerinnen gesucht.

"Die Erkenntnisse dieser Studie sind für uns von großer Bedeutung", sagte Bremens Frauensenatorin Claudia Bernhard (Linke). Neben Hinweisen, die bereits von einem Betroffenenbeirat zu den 75 Maßnahmen des Landesaktionsplans erarbeitet worden seien, sollen Betroffene in der Studie noch einmal explizit zu ihren Erfahrungen befragt werden. Hilfs- und Beratungsangebote in dem Bundesland sollen so verbessert werden.

Die Umfragen dauern bis zu einer Stunde. Sie werden ebenso wie der Betroffenenbeirat als Modellprojekt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen