Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Gewitter und Starkregen in Niedersachsen

Passanten mit Regenschirmen gehen über eine Promenade.

(Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/)

Hamburg/Hannover (dpa/lni) - Es wird nass, und zwar richtig: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet für Niedersachsen am Donnerstag und vor allem am Freitag mit kräftigen Gewittern und mit Starkregenfällen in vielen Landesteilen. Am Freitag sei südlich der Linie nördliches Emsland - Bremen - Wendland mit Gewittern und kräftigem Regen mit bis zu 40 Litern pro Quadratmetern zu rechnen, sagte am Mittwoch ein Meteorologe des DWD in Hamburg. Aber auch nördlich davon sei mit kräftigem, flächigem Regen zu rechnen. Auch hier können bis zu 20 Liter Regen pro Quadratmeter fallen.

Schon in der zweiten Tageshälfte des Donnerstags dürften sich vor allem im mittleren und westlichen Niedersachsen Gewitter bilden mit punktuellen Starkregenfällen mit bis zu 25 Litern pro Quadratmetern. Für den Samstag rechnen die Meteorologen mit kühleren Temperaturen von 17 bis 21 Grad, wobei die höchsten Werte in Südniedersachsen erwartet werden. Ein frischer Nordwestwind werde kühlere Luft ins Land bringen und hier und da gebe es Schauer, hieß es. In der nächsten Woche sei mit windigem, wechselhaftem Wetter zu rechnen bei Temperaturen von 17 bis 22 Grad.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen