Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Gleichstellungsministerin rät Frauen: Auf Stärken vertrauen

Daniela Behrens (SPD), Gleichstellungsministerin in Niedersachsen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

(Foto: Julian Stratenschulte/dpa)

Hannover (dpa/lni) - Anlässlich des Internationalen Frauentags am Montag appelliert die niedersächsische Gleichstellungsministerin Daniela Behrens (SPD) an alle Frauen, auf eigene Stärken zu vertrauen und mutig voranzugehen. Die Corona-Pandemie habe schwere Auswirkungen auf viele Bereiche, vor allem Frauen seien betroffen. "Frauen übernehmen in unserer Gesellschaft ein hohes Maß an Verantwortung. Ohne ihr Engagement, beruflich wie privat, würden viele Bereiche unseres Lebens völlig anders aussehen", teilte Behrens mit.

Die Ministerin befürchtet, dass die erreichten Fortschritte in der Gleichstellung von Frauen sowohl im beruflichen als auch im familiären Kontext zunichte gemacht werden könnten. In vielen Familien kümmerten sich vermehrt die Frauen um Kinder, Haushalt oder die Pflege von Angehörigen. In Zeiten von Homeoffice und Corona-Einschränkungen nehme die Belastung stetig zu. Darüber hinaus wachse in Zeiten mit beschränkten außerfamiliären Kontakten die Gefahr von häuslicher Gewalt.

Der Internationale Frauentag wurde auf Anregung der deutschen Sozialdemokratin Clara Zetkin erstmals am 19. März 1911 in Deutschland und in Nachbarländern sowie den USA organisiert. Seit 1921 wird er jährlich am 8. März begangen. Die Vereinten Nationen riefen den Tag 1977 zum "Tag für die Rechte der Frau und den Weltfrieden" aus.

© dpa-infocom, dpa:210307-99-724486/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.