Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Grüne: Wälder und Moore trocknen aus

Miriam Staudte (Bündnis90/Die Grünen), stellvertretende Fraktionsvorsitzende im niedersächsischen Landtag. Foto: Holger Hollemann/Archivbild

(Foto: Holger Hollemann/dpa)

Hannover (dpa/lni) - Wälder und Moore drohen nach Ansicht der niedersächsischen Grünen auszutrocknen. Die Partei forderte daher am Mittwoch von der Landesregierung einen Aktionsplan zur Rettung der Wälder. "Mehr Bäume zu pflanzen und mehr Moore zu renaturieren ist richtig, aber reicht nicht aus, um Wälder und Klima zu retten", sagte die Forstpolitikerin Miriam Staudte. "Wir brauchen mehr Feuchtigkeit im Wald." So könne ein verstärkter Humusaufbau helfen, Feuchtigkeit im oberen Boden zu halten. Zudem belaste angesichts sinkender Grundwasserspiegel die Beregnung von Feldern über erlaubte Kontingente hinaus den Wald. Am Donnerstag will Umweltminister Olaf Lies (SPD) seine Pläne für Wälder und Moore vorstellen.

Newsticker