Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Hoffen auf den Sommer: Freibäder für die Saison gerüstet

Badegäste schwimmen im Freibad Ricklinger Bad in Hannover (Luftaufnahme aus Ultraleichtflugzeug). Foto: Julian Stratenschulte/Archivbild

(Foto: Julian Stratenschulte/dpa)

Die guten Erinnerungen an den langen warmen Sommer 2018 sind bei vielen Freibadbetreibern noch frisch. Vor der neuen Saison hoffen sie auf einen ähnlichen Besucherandrang und wollen viel Abwechslung bieten. Beim Essen setzen sie aber auf einen Klassiker.

Hannover (dpa/lni) - Angesichts frühsommerlicher Temperaturen blicken die Betreiber vieler Freibäder in Niedersachsen und Bremen optimistisch auf die bevorstehende Saison. In Hannover fiel der Startschuss bereits am Freitag im Kleefelder Annabad. Nach dem langen warmen Sommer im vergangenen Jahr gibt es in vielen Bädern die Hoffnung auf ähnlich gute Besucherzahlen. Die Preise sollen dabei im Vergleich zum Vorjahr oft stabil bleiben.

"Den Bädern ist immer wichtiger, abwechslungsreiche Attraktionen zu bieten", berichtet Konstanze Ziemke von der Deutschen Gesellschaft für das Bäderwesen. Damit meint sie nicht nur, dass die Rutschen unterschiedlich breit und steil sind. Vielmehr gehe es darum, auch außerhalb des Wassers schöne Plätze für Beachvolleyball oder Fitnessparcours zu haben. "Klar im Trend liegen auch Events wie Konzerte oder Flohmärkte", sagt Ziemke.

Beim Essen gebe es zwar die Tendenz zu Fitness und kalorienarmen Angeboten. "Vom Bauchgefühl her braucht man im Freibad aber Pommes Rot-Weiß", meint Ziemke. Fritten mit Ketchup und Majo gehören auch für Jörn Lührs von der Göttinger Sport und Freizeit GmbH zwingend zum Angebot. "Das klassische Freibadessen anzubieten, ist uns wichtig und wird sichergestellt", sagt er.

Der Saisonauftakt für die drei Bäder in Göttingen sei ab dem 6. Mai geplant. Für das aufwendig umgebaute Parkbad im Stadtteil Weende ist es die erste komplette Saison. Bereits an diesem Wochenende wird im Freibad im Brauweg der Niedersachsenpokal im Kanu-Polo ausgetragen. "Die Vorbereitungen sind nahezu abgeschlossen, es kann losgehen", sagt Lührs.

Mit einem neuen Niedrigseilgarten startet das Freibad im Braunschweiger Bürgerpark am Montag (29. April). Auf 320 Quadratmetern können Badegäste ab 5 Jahren laut Betreibern ohne Bodenkontakt hangeln und balancieren. 24 verbundene Elemente, vom schwebenden Teppich bis zu Hängebrücken und Hangelseilen, stehen bereit. Die anderen Freibäder der Stadt ziehen auch abhängig vom Wetter mit der Öffnung nach. Die städtisch betriebenen Bäder in Hannover nehmen ab dem Wochenende nacheinander den Betrieb auf.

Für viele Städte und Gemeinden gilt der 1. Mai als Starttermin in die Saison. In Osnabrück öffnet an diesem Tag das Nettebad. In Bremen können Badegäste laut der Bäder GmbH spätestens ab Ende Mai zwischen zwei Freibädern und zwei Kombibädern wählen.

Deutsche Gesellschaft für das Badewesen

Niedersachsenpokal Kanu-Polo

Bäder in Hannover

Newsticker