Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Jäger scheitern erneut mit Klage gegen Bestattungswald

Das Schild des Niedersächsischen Oberverwaltungsgericht Lüneburg. Foto: Philipp Schulze/Archivbild

(Foto: Philipp Schulze/dpa)

Lüneburg/Sögel (dpa/lni) - Eine Jagdgenossenschaft ist erneut mit dem juristischen Versuch gescheitert, den Bau eines Bestattungswaldes in der Samtgemeinde Sögel (Kreis Emsland) zu verhindern. Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg wies den Eilantrag der örtlichen Jagdgenossenschaft wie schon zuvor das Verwaltungsgericht Osnabrück ab. Die Kläger hatten argumentiert, die Einrichtung verstoße gegen Bodenschutzrichtlinien und beeinträchtige die Jagd. Die Richter hätten jedoch keine rechtlichen Verstöße des Bauvorhabens erkannt und sähen auch keine Unzumutbarkeiten für die Jagdausübung, teilte das Gericht am Dienstag mit. Der Beschluss ist unanfechtbar. (Az. 1 ME 32/19)

OVG-Beschluss

Newsticker