Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Kein neuer Vertrag: Ex-Nationalspieler Jung zum KSC

Hannovers Sebastian Jung ist am Ball. Foto: Peter Steffen/dpa

(Foto: Peter Steffen/dpa)

Karlsruhe (dpa/lni) - Der langjährige Bundesliga-Profi Sebastian Jung wechselt nach Stationen bei Hannover 96 und dem VfL Wolfsburg zum Karlsruher SC. Das gab der Fußball-Zweitligist am Dienstag bekannt. Der Rechtsverteidiger unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 mit Option auf Verlängerung und wechselt ablösefrei zum KSC, weil sein Vertrag in Hannover im Sommer nicht verlängert worden war.

"Sebastian kann uns mit seiner jahrelangen Bundesliga-Erfahrung weiterhelfen", sagte Karlsruhes Sportchef Oliver Kreuzer. In der ersten Liga spielte der 30 Jahre alte Jung für Eintracht Frankfurt und den VfL Wolfsburg, zudem absolvierte er im Mai 2014 ein Länderspiel für die deutsche Nationalmannschaft. Er wurde während seiner Karriere immer wieder von Verletzungen ausgebremst. "Ich will die Verletzungen aus der Vergangenheit hinter mir lassen, nach vorne blicken und wieder mehr auf dem Platz stehen als in der Reha zu sein", sagte der Abwehrspieler.

Newsticker