Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Keine medizinische Maske: Streit eskaliert im Supermarkt

Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

(Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild)

Bremen (dpa/lni) - Ein 19-Jähriger hat in einem Supermarkt die Pflicht zum Tragen medizinischer Gesichtsmasken missachtet, einen Sicherheitsmitarbeiter mit einem Messer bedroht und ihn und einen Kunden mit Pfefferspray besprüht. Die 42 und 39 Jahren alten Männer wurden am Dienstag verletzt ins Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der junge Mann trug zwar eine Stoffmaske, die Corona-Verordnung schreibt aber ab 1. Februar medizinische Masken auch in Supermärkten vor.

Die Filialleiterin und der Sicherheitsdienstmitarbeiter wiesen ihn daraufhin hin, doch habe sich der Kunde uneinsichtig gezeigt und beide beleidigt. Sein 20-jähriger Cousin unterstützte ihn dabei vom Eingangsbereich. Schließlich setzte er sein Pfefferspray ein und flüchtete. Die Polizei machte die beiden Cousins ausfindig. Es ergingen Strafanzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung.

© dpa-infocom, dpa:210303-99-668911/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.