Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Klima-Sitzblockade auf der Straße: Verkehrsstörungen

Eine Aktivistin sitzt mit einem Plakat auf der Straße. Foto: Swen Pförtner/dpa/aktuell

(Foto: Swen Pförtner/dpa/aktuell)

Göttingen (dpa/lni) - Mehrere Klimaaktivisten der Gruppierung Extinction Rebellion haben am Samstag in Göttingen mit Einzelsitzblockaden auf Straßen für erhebliche Verkehrshinderungen gesorgt. Einige von ihnen seien in Gewahrsam genommen worden, weil sie Platzverweisen nicht nachgekommen seien, teilte die Polizei mit. Die Aktivisten hatten sich an mehreren Hauptverkehrsstraßen und Kreuzungen einzeln auf die Fahrbahn gesetzt und mit der Blockade den Verkehr zum Erliegen gebracht. Die Polizei musste einige von ihnen wegtragen. Ein Aktivist klebte sich nach Angaben der Organisatoren an der Straße fest. Mit der Aktion habe man die Angst vor der Klimakrise und dem kommenden Ende der natürlichen Lebensgrundlagen ausdrücken wollen.

© dpa-infocom, dpa:210515-99-608342/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.