Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Landwirtschaftskammer rechnet mit guter Grünkohl-Qualität

Grünkohl wird auf einem Feld geerntet (Luftaufnahme mit einer Drohne). Foto: Sina Schuldt/dpa/Archivbild

(Foto: Sina Schuldt/dpa/Archivbild)

Oldenburg (dpa/lni) - Grünkohlfreunde dürfen sich in diesem Jahr auf eine hoche Qualität freuen. Das Wintergemüse habe sich gut entwickelt, teilte die Landwirtschaftskammer Niedersachsen am Freitag in Oldenburg mit. Die Anbaubedingungen seien wegen der milden Witterung in vielen Teilen des Landes sehr gut gewesen. In einigen Region sei allerdings eine Beregnung notwendig gewesen.

Während früher der erste Frost abgewartet wurde, um das Gemüse zu ernten, ist das dank neu gezüchteter Sorten nicht mehr notwendig: Bei ihnen reichen bereits kühle Temperaturen aus, damit sich in den Pflanzen die Stärke zu Zucker umbildet und Bitterstoffe im Grünkohl abgebaut werden, erklärten die Kammer-Experten.

Die Ernte für Tiefkühlware läuft in der Gegend um Vechta bereits seit August. Die Erntezeit für frisch vermarktete Ware ist in der Regel zwischen Ende Oktober und Februar.

Bei der Erntemenge von Grünkohl war Niedersachsen in Deutschland mit 8695 Tonnen im vergangenen Jahr Spitzenreiter, vor Nordrhein-Westfalen mit 7824 Tonnen. 201 Betriebe bauten im vergangenen Jahr in Niedersachsen auf 519 Hektar Grünkohl an. Im Jahr 2019 waren es noch 209 Betriebe auf 429 Hektar.

© dpa-infocom, dpa:211022-99-695785/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.