Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Mann kommt nach Brand mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus

Ein Pfeil weist den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses.

(Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbol)

Stade (dpa/lni) - Ein 60 Jahre alter Mann ist in Stade bei dem Versuch sein brennendes Auto zu retten, verletzt worden. Ein an der Garage angebauter Carport und das davor stehende Auto hatten am frühen Sonntagmorgen aus zunächst unbekannter Ursache Feuer gefangen, wie die Polizei mitteilte. Die Feuerwehr löste einen Großalarm aus, aber die rund 100 Feuerwehrkräfte konnten nicht verhindern, dass auch der Dachstuhl des angrenzenden Einfamilienhauses Feuer fing.

Der Hausbewohner erlitt eine Rauchgasvergiftung und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die übrigen Bewohner des Hauses blieben unverletzt. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Der Schaden liegt bei etwa 250.000 Euro.  

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen