Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Mann ohne Führerschein fährt vor Streife davon

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

(Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)

Westerstede (dpa/lni) - Ein 61-Jähriger ist in Westerstede (Landkreis Ammerland) betrunken mit einem nicht zugelassenen Auto vor Polizisten geflohen und hat zwei weitere Wagen beschädigt. Streifenbeamten sei der Mann am Sonntagnachmittag aufgefallen, weil sie aus früheren Einsätzen unter anderem vom Vormittag wussten, dass er keinen Führerschein habe und bereits unter Alkoholeinfluss gefahren sei, schrieb die Polizei in einer Mitteilung. Als der Fahrer den Streifenwagen bemerkt habe, sei er davongefahren.

Die Einsatzkräfte verfolgten ihn und konnten ihn stellen - aber nicht aus dem Wagen holen, weil die Tür verschlossen war. Der 61-Jährige sei schnell weitergefahren und schließlich am Albert-Post-Platz ungebremst frontal auf ein parkendes Auto geprallt. Dieser Wagen sei wiederum in einen weiteren Pkw geschoben worden. Der Schaden an den drei Fahrzeugen wurde auf 15 000 Euro geschätzt.

Der 61-Jährige sei am Unfallort aus dem Auto geholt worden. Ein Vortest habe bei ihm einen Alkoholwert von 2,00 Promille ergeben - das Ergebnis einer Blutprobe stand zunächst noch aus. Der Mann wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Polizisten eines anderen Kommissariats nahmen den Unfall auf und stellten fest, dass der Pkw des Mannes nicht zugelassen und nicht versichert war.

© dpa-infocom, dpa:210801-99-656685/3

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.