Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Mehr Unterkünfte für Geflüchtete in Bremen

dpa_Regio_Dummy_NiedersachsenBremen.png

Bremen (dpa/lni) - Bremen hat kurzfristig weitere Unterkünfte für Geflüchtete aus der Ukraine hergerichtet. Dazu zählen zwei Hotels, Teile eines Studentenwohnheims sowie eine Sporthalle - Zelte und Container sollen folgen. "Diese Art der Unterbringung ist für die Ankommenden alles andere als ideal", sagte Sozialsenatorin Anja Stahmann (Grüne) am Montag. Sie sei aber momentan das letzte Mittel, um die Betroffenen vor Obdachlosigkeit zu schützen.

Die Stadt passe sich an die aktuellen und bevorstehenden Ankunftswellen an. Rund 2000 Menschen seien bereits von Land und Kommunen untergebracht worden. Zudem hätten auch viele Bremerinnen und Bremer Unterkünfte und Hilfe angeboten. "Uns liegen mittlerweile Hunderte von Angeboten vor. Bremen kann stolz sein auf diese enorme Hilfsbereitschaft", sagte Stahmann. Die Angebote würden geprüft und vermittelt, dies nehme jedoch einige Zeit in Anspruch.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen