Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Minister: Energiewende braucht Investitionen in Artenschutz

Windkraftanlagen im Nebel.

(Foto: Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild)

Hannover (dpa/lni) - Um die Akzeptanz der Energiewende zu fördern, sollte nach Ansicht von Niedersachsens Umweltminister mehr Geld in den Artenschutz investiert werden. Hintergrund sei, dass vor Gericht erfolgreiche Beschwerden gegen den Bau von Windrädern häufig mit dem Natur- und Artenschutz begründet würden, erklärte der SPD-Politiker Olaf Lies laut "Hannoverscher Allgemeiner Zeitung" (Montag).

Er schätze, "dass man in Deutschland gut eine Milliarde Euro pro Jahr in die Hand nehmen muss, um mehr Artenschutz und Lebensraum zu schaffen auf den unbesiedelten Flächen", sagte Lies. Abzüglich der bebauten Flächen und der angepeilten zwei Prozent für Windenergie blieben 84 Prozent der Landesfläche, "wo wir noch mehr tun können für den Natur-, Arten- und Umweltschutz". Niedersachsen hat in diesem Jahr den Vorsitz der Umweltministerkonferenz inne.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen