Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Minister lobt Tempo bei der Impfstoff-Abfüllung in Hameln

Bernd Althusmann, Wirtschaftsminister von Niedersachsen, spricht. Foto: Sina Schuldt/dpa

(Foto: Sina Schuldt/dpa)

Hameln (dpa/lni) - Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann hat die Produktionsausweitung der Firma Siegfried in Hameln zur Abfüllung von Corona-Impfstoff gelobt. "Innerhalb von zwölf Monaten ist hier etwas auf den Weg gebracht worden, wofür wir normalerweise zwei bis drei Jahre brauchen", sagte der CDU-Politiker am Donnerstag im Rahmen seiner Sommerreise in Südniedersachsen.

In Hameln füllt das Schweizer Unternehmen Siegfried den Impfstoff von Biontech und Pfizer ab. Das Vakzin wird an den Standort geliefert und zum weiteren Verbrauch steril abgefüllt. Damit sei das Unternehmen ein wichtiger Teil der Kette zur Bekämpfung der Pandemie und somit auch ein wichtiger wirtschaftspolitischer Faktor für Niedersachsen.

Althusmann geht davon aus, dass der Standort weiter wachsen wird. In Sinne einer langfristigen Pandemie-Bekämpfung gelte es solche Kapazitäten vorzuhalten. Mit Blick auf eine möglicherweise notwendige dritte Impfung könnte es gar eine Ausweitung geben. Zudem habe das Unternehmen einen weiteren Abfüllvertrag mit dem US-amerikanischen Hersteller Novavex abgeschlossen, dessen Impfstoffkandidat kurz vor einer möglichen Zulassung steht.

Siegfried beschäftigt nach eigenen Angaben an 11 Standorten in 7 Ländern rund 3500 Mitarbeiter, rund 500 davon in Hameln.

© dpa-infocom, dpa:210729-99-601550/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.