Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Moorbrand: Feuerwehr hofft auf Einsatzende am Dienstag

Feuerwehrkräfte löschen einen Brand im Großen Moor im Landkreis Gifhorn.

(Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Archiv)

Gifhorn (dpa/lni) - Nach dem Brand im Großen Moor im Landkreis Gifhorn hofft die Feuerwehr auf ein Ende des Einsatzes am Dienstag. Die Meldung "Feuer aus" habe es am Montagmorgen gegeben, sagte der Gemeindebrandmeister aus Sassenburg, Holger Bellwart. Zuvor hatte ein Drohnenüberflug mit Wärmebildkamera ihm zufolge keine Hitzequellen mehr erkannt. Aufgrund der Wärme bleibe aber das Schlauchmaterial zur Sicherheit noch mindestens einen Tag vor Ort.

Seit Donnerstagnachmittag hatte der Moorbrand mehrere Hunderte Einsatzkräfte gebunden. Zwischen den Orten Neudorf-Platendorf und Stüde brannte es auf einem Gebiet von etwa vier Hektar weitgehend unterirdisch. Passanten hatten die Rauchentwicklung über dem schwer zugänglichen Gebiet gemeldet. Löschwasser musste unter anderem aus dem mehrere Hundert Meter entfernten Elbe-Seitenkanal gepumpt werden. Zur Brandursache konnte die Feuerwehr weiterhin keine Angaben machen.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen