Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Mordverdächtiger schweigt zu tödlichem Angriff in Kneipe

Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/Archivbild

(Foto: Armin Weigel/dpa)

Braunschweig (dpa/lni) - Weil er eine 60-Jährige in einer Kneipe getötet haben soll, sitzt ein Mann aus Braunschweig in Untersuchungshaft. Dem 25-jährigen Deutschen werde Mord aus Heimtücke vorgeworfen, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Braunschweig am Freitag. Zu dem Tatvorwurf habe er keine Angaben gemacht. Er soll vor einer Woche mit der Frau in der Braunschweiger Gaststätte in Streit geraten sein und ihr dann eine Stichverletzung zugefügt haben. Die 60-Jährige starb auf dem Weg ins Krankenhaus.

Eine Fahndung mit Bildern aus Überwachungskameras hatte die Polizei auf die Spur des mutmaßlichen Gewalttäters gebracht. Der Mann wurde in der Nacht zum Donnerstag in seiner Wohnung festgenommen. Weitere Details wurden aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht mitgeteilt.

Mitteilung der Polizei

Polizeimitteilung vom 6.7.

Newsticker