Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Mutmaßliche Automatensprenger vor Gericht

Eine Statue der Justitia steht neben Aktenbergen. Foto: Volker Hartmann/dpa/Archivbild

(Foto: Volker Hartmann/dpa/Archivbild)

Braunschweig (dpa/lni) - Mehr als 1 Million Euro sollen zwei Männer mit dem Sprengen von Geldautomaten erbeutet haben. Für insgesamt 16 Taten müssen sich die beiden 32 und 27 Jahre alten Angeklagten von heute an vor dem Landgericht Braunschweig verantworten. Zwischen November 2018 und März 2020 sollen die beiden Täter unter anderem in Banken in Braunschweig, Gifhorn, Goslar und Wolfenbüttel zugeschlagen haben. Ihnen werden Sprengstoffexplosion und besonders schwerer Diebstahl vorgeworfen. In zwei von 16 Fällen soll es beim Versuch geblieben sein.

© dpa-infocom, dpa:210228-99-630789/2

Regionales