Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Nach Brand muss Museumsdorf Pläne überdenken

Julia Schulte to Bühne, Museumsdirektorin, steht am Tresen der Landdiskothek

(Foto: Sina Schuldt/dpa/Archivbild)

Nach dem Brand in einem Lager des Museumsdorfs Cloppenburg sind die Verantwortlichen geschockt: Zum Teil sind kulturgeschichtlich einmalige Exponate zerstört worden. Was bedeutet das für die Museumsarbeit?

Cloppenburg (dpa/lni) - Nach einem Brand in einem Depot muss das Museumsdorf Cloppenburg seine Pläne für ein Nachkriegsdorf um eine Dorfdiskothek herum überdenken. Nach langer Vorbereitung war am vergangenen Wochenende die frühere Landdiskothek "Zum Sonnenstein" im Museumsdorf eröffnet worden. Geplant war, um die Diskothek herum eine Siedlung aus der Nachkriegszeit aufzubauen, um auch die Freizeitkultur der damaligen Zeit zeigen zu können, sagte Museumsdirektorin Julia Schulte to Bühne. Bei dem Brand seien aber der dafür vorgesehene Bootskiosk aus Oldenburg und ein Fertighaus der Cloppenburger Firma Förster zerstört worden. "Wir müssen uns nun erst einmal neu mit dem Konzept auseinandersetzen und neu ausarbeiten", sagte Schulte to Bühne.

Brandursache und Schadenshöhe stehen laut der Museumsdirektorin noch nicht fest. Die Brandermittler suchten noch nach den Gründen für das Feuer in dem Depot in Varrelbusch bei Garrel (Kreis Cloppenburg). "Die Schadenssumme ist in jedem Fall sechsstellig, wir hoffen nicht, dass sie siebenstellig wird", sagte Schulte to Bühne.

Zerstört wurden auch historische Möbel und eine erst im vergangenen Jahr gestiftete Fahrzeugsammlung aus einem Lastwagen und sieben Traktoren.

© dpa-infocom, dpa:210723-99-488464/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.