Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Nachwuchs im Weltvogelpark Walsrode: Drillinge im Adlerhorst

Zwei der drei kleinen frisch geschlüpften Riesenseeadler-Küken sitzen im Weltvogelpark Walsrode in ihrem Nest. Foto: Philipp Schulze/dpa

(Foto: Philipp Schulze/dpa)

Spätestens im Frühjahr locken die Zoos und Tierparks - besonders beliebt: die Jungtiere. Im Weltvogelpark Walsrode sind jetzt ganz besondere Küken geschlüpft. Und zwar gleich drei davon.

Walsrode (dpa/lni) - Seltener Kindersegen: Im Weltvogelpark Walsrode sind gleich drei kleine Riesenseeadler-Küken geschlüpft. Die gefährdeten Greifvögel legten normalerweise nur ein bis zwei Eier, teilte der Park mit. Noch dürften sich die Küken im Brutkasten aufwärmen. Im Alter von etwa zwei Wochen zögen sie in die Aufzuchtstation, dann könnten Besucher den Nachwuchs beobachten.

"Die Adlereltern waren nach dem Eierlegen sehr unruhig und aufgeregt. Wir konnten nicht sicherstellen, ob sie die Eier zuverlässig bebrüten", erklärte Park-Sprecherin Janina Ehrhardt. "Um den Nachwuchs nicht zu gefährden, haben unsere Tierpfleger entschieden, die Eier in die Brutstation zu bringen. Dort kann der Nachwuchs rund um die Uhr überwacht werden." Auch nach dem Schlüpfen kümmern sich den Angaben zufolge Tierpfleger um Pflege und Versorgung der grauen Küken. Dazu zählen regelmäßiges Messen, Gesundheitscheck durch den Tierarzt und Füttern mit kleinen Fisch- und Fleischhappen.

Schon bald dürften die Futterrationen größer werden, kündigte der Park an. Mit 110 Gramm und zwölf Zentimetern geschlüpft, dürften die Jungvögel ihre Körpergröße bald vervierfachen und dann um die 400 Gramm wiegen. Die ausgewachsenen dunkelbraunen Riesenseeadler mit den kräftigen gelben Schnäbeln gehören mit bis zu 250 Zentimetern Flügelspannweite zu den größten Greifvögeln der Welt.

Der Nachwuchs für eines der beiden Riesenseeadler-Pärchen des Parks sei ein besonderer Erfolg: "Wir engagieren uns schon immer für den Erhalt der Arten und sind stolz, dass der weltweit gefährdete Riesenseeadler für so viel Nachwuchs sorgt", sagte Ehrhardt. Im Weltvogelpark leben über 4000 Vögel aus 650 Arten.

© dpa-infocom, dpa:210417-99-239501/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.