Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Opfer nach Brand mit drei Toten in Bremen identifiziert

Ein Leuchtkasten mit einem roten Kreuz hängt vor der Notaufnahme eines Krankenhauses.

(Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbol)

Bremen (dpa/lni) - Nach dem Tod von drei Menschen beim Brand einer Gartenlaube in Bremen ist nun deren Identität bekannt. Die Leichen seien obduziert worden, nach DNA-Abgleichen stehe fest, dass es sich bei den Opfern um zwei 31 und 49 Jahre alte Männer und eine 21-jährige Frau handele, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Alle drei starben demnach an Rauchvergiftung. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hätten die drei Opfer keine festen Wohnsitze in Bremen gehabt.

Die Laube in einem Schrebergarten im Stadtteil Walle war in der Nacht zum Sonntag völlig ausgebrannt. Aus dem zerstörten Häuschen bargen Feuerwehrleute drei Leichen. Ein 29-jähriger Mann wurde mit leichten Verletzungen außerhalb der Laube gefunden.

Die Ermittlungen zur Brandursache seien wegen der starken Zerstörungen schwierig und dauerten vermutlich noch mehrere Wochen an, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei mit. Die Brandermittler zogen einen Sachverständigen hinzu.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen