Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Osnabrück feiert ersten Sieg 2020: 2:0 gegen Fürth

Bryan Henning von Osnabrück und Marco Meyerhoefer von Fürth (l-r.) kämpfen um den Ball. Foto: Lukas Barth-Tuttas/epa-POOL/dpa

(Foto: Lukas Barth-Tuttas/epa-POOL/dpa)

Im zehnten Spiel des Jahres ist dem VfL Osnabrück endlich der erste Sieg gelungen. Das 2:0 in Fürth war im Abstiegskampf sehr wichtig.

Osnabrück (dpa/lni) - Nach neun vergeblichen Versuchen hat der VfL Osnabrück in der 2. Fußball-Bundesliga endlich den ersten Sieg im Jahr 2020 geschafft. Der Aufsteiger gewann am Dienstagabend mit 2:0 (1:0) bei der SpVgg Greuther Fürth und holte damit drei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Kapitän David Blacha (9.) und Niklas Uwe Schmidt (58.) schossen die Gäste zum verdienten Auswärtserfolg. Die Fürther scheiterten dagegen dreimal am Aluminium und fanden auch an Osnabrücks Torwart Philipp Kühn kein Vorbeikommen.

"Ich freue mich für die Mannschaft, dass sie sich ein bisschen Balsam auf die vielen Wunden geschmiert hat", sagte VfL-Trainer Daniel Thioune. "Fürth hat einen guten Ball gespielt. Die Qualität war deutlich höher als auf unserer Seite. Aber wir wollten Willen zeigen, Bereitschaft zeigen und eklig sein. Das ist uns gelungen. Das hilft der Mannschaft jetzt. Sie weiß wieder Spiele zu gewinnen." Bereits am Freitag spielen die Niedersachsen zu Hause gegen Jahn Regensburg.

Newsticker