Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Pastor der Volksverhetzung schuldig? Gerichtsurteil erwartet

Eine Figur der blinden Justitia.

(Foto: Sonja Wurtscheid/dpa/Symbolbild)

Bremen (dpa/lni) - Das Bremer Landgericht will heute in einem Berufungsverfahren sein Urteil gegen den wegen Volksverhetzung verurteilten evangelischen Pastor Olaf Latzel verkünden. Der 54-Jährige war wegen abwertender Äußerungen über Homosexualität und Gendertheorien vom Amtsgericht Bremen vor eineinhalb Jahren zu einer Geldstrafe von insgesamt 8100 Euro verurteilt worden. Die Verteidigung fordert Freispruch und verweist auf die verfassungsmäßig geschützte Religionsfreiheit.

Latzel hatte damals in einem Seminar vor 30 Ehepaaren unter anderem von "Genderdreck" und "Verbrechern" vom Christopher Street Day gesprochen. Eine Audiodatei des Seminars war später kurzzeitig, laut Latzel eher versehentlich, auch auf Youtube eingestellt worden. Ein Gutachter hatte die Wortwahl als scharf und zugespitzt bezeichnet. Die Positionen des Pastors seien aber im Grundsatz von der Bibel gedeckt und keine abwegige Sondermeinung.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen