Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Pistorius: Kontrollen werden "unvermindert fortgesetzt"

Boris Pistorius (SPD), Niedersachsens Innenminister, spricht bei einer Pressekonferenz zu Journalisten. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Archivbild

(Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Archivbild)

Hannover (dpa/lni) - Im Kampf gegen die Corona-Krise sollen Polizeipräsenz und Kontrollen in Niedersachsen "unvermindert fortgesetzt" werden. Das teilte Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) am Sonntagabend mit. "Das letzte Wochenende hat gezeigt, dass die breite Präsenz und die Kontrollen der Polizei wichtig und erforderlich sind, damit sich die Menschen an die aktuell geltenden Regeln halten", so der Innenminister.

Am Wochenende hat die Polizei in Niedersachsen zahlreiche Ordnungswidrigkeiten und Straftaten registriert. "Allein im Laufe des Samstags wurden landesweit über 230 Straftaten und Ordnungswidrigkeiten geahndet", sagte Pistorius. Am Samstag seien wegen des guten Wetters viele Menschen draußen gewesen. Die meisten hätten sich dabei an die Regeln gehalten - "es gab aber teils auch größere Gruppen, die aufgefordert werden mussten, sich an die Vorgaben zu halten", sagte Pistorius. Am Sonntag seien die Straßen, Parks und Grünanlagen wegen des ungemütlichen Wetters "annähernd menschenleer" gewesen. "Dementsprechend weniger polizeiliche Einsätze gab es."

Newsticker