Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Polizei gibt Entwarnung nach Bombendrohung in Stuhr

An der Tür eines Streifenwagens steht der Schriftzug

(Foto: David Inderlied/dpa/Illustration)

Stuhr (dpa/lni) - Nach einer Bombendrohung in zwei Einkaufsmärkten in Stuhr im Landkreis Diepholz hat die Polizei Entwarnung gegeben. Einsatzkräfte hatten bei einer Durchsuchung mit Spürhunden am Donnerstagnachmittag nichts Verdächtiges gefunden, wie die Polizei per Twitter mitteilte. Am Vormittag sei eine telefonische Bombendrohung eingegangen. Bei den evakuierten Geschäften handelte es sich um einen Supermarkt und ein Möbelhaus in einem Gewerbegebiet. Am Nachmittag konnten beide wieder öffnen.

Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Drohung laufen nach Polizeiangaben auf Hochtouren. Sollte der Verursacher ermittelt werden, so erwarte ihn ein Strafverfahren und damit verbunden eine hohe Geldstrafe, hieß es. Auch für die Kosten eines solchen Einsatzes und Schadensansprüche müsse der Verursacher aufkommen.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen