Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Radfahrerin hat zwei Unfälle hintereinander

Blaulicht und der LED-Schriftzug

(Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild)

Osnabrück (dpa/lni) - Gleich zwei Unfälle hintereinander hat am Dienstagmorgen eine Radfahrerin in Osnabrück gehabt. Zum ersten Mal wurde die 50-Jährige verletzt, als sie mit ihrem Rad in der Dunkelheit auf einer Linksabbiegerspur stand, um in eine Nebenstraße einzubiegen. Ein 61 Jahre alter Mann kam aus dieser Nebenstraße mit seinem Auto zunächst nach rechts herausgefahren, wendete dann aber und erfasste dabei die Radfahrerin. Die 50-Jährige stürzte, ihr Fahrrad und das Auto des 61-Jährigen wurden beschädigt, teilte die Polizei mit.

Der Autofahrer half der Frau, und beide begaben sich an den Straßenrand. Von dort aus lief die 50-Jährige plötzlich an den vor der roten Ampel wartenden Autos vorbei auf den Linksabbiegerstreifen. Möglicherweise hatte sie noch persönliche Gegenstände auf der Fahrbahn gesehen, die sie bei dem Zusammenstoß verloren hatte. Ein heranfahrender 61-Jähriger aus dem Kreis Gütersloh hatte keine Chance mehr zu bremsen und kollidierte mit der Frau. Dabei wurde sie schwer an den Beinen verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

Regionales