Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Regionspräsident: Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen

Hauke Jagau spricht. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Archivbild

(Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Archivbild)

Hannover (dpa/lni) - Hannovers Regionspräsident Hauke Jagau (SPD) hat angesichts der Corona-Pandemie und steigender Inzidenzen eine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen vorgeschlagen. Auf diese Weise könnten besonders vulnerable Gruppen geschützt werden, "die sich selbst nicht impfen lassen können", sagte der SPD-Politiker der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" (Freitag). Gemeint waren alte und kranke Menschen sowie Kinder unter zwölf Jahren, für die bisher kein Impfstoff zugelassen ist. Die Impfpflicht sei denkbar vor allem für Pflegekräfte, die mit besonders gefährdeten Menschen zu tun hätten, aber auch etwa Bahnschaffner oder Kita-Betreuer und Lehrer.

"Auf der anderen Seite ist die Wahrscheinlichkeit für einen schweren Verlauf von Covid-19 bei Kindern und Jugendlichen gering", sagte Jagau der Zeitung. "Das ist ein Abwägungsprozess. Das müsste man sehr genau angucken." Mit Blick auf die Pflegekräfte betonte er, die Beschränkungen der Besuchsmöglichkeiten in den Pflegeheimen und Krankenhäusern seien "aus meiner Sicht die dramatischsten Einschränkungen in der Pandemie" gewesen: "Das darf es nicht auf Dauer geben."

Die niedersächsischen Landesregierung sieht "überhaupt keinen Anlass", jetzt über eine Impflicht für bestimmte Berufsgruppen zu diskutieren, wie die stellvertretende Regierungssprecherin Kathrin Riggert am Freitag klarstellte. Die Impfquoten etwa bei Pflege- und Lehrkräften seien in Deutschland anders als in manch anderen Ländern schon sehr hoch. Aus dem Kultusministerium hieß es, fast alle Lehrkräfte seien bereits geimpft, mehr als 80 Prozent hätten bereits Erst- und Zweitimpfung erhalten. Riggert wies darauf hin, dass sich Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) bereits im Mai mit einem Expertengremium zu dieser Frage beraten hatte.

© dpa-infocom, dpa:210813-99-825814/3

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.