Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Rot-Grün-Rot will Verkehrswende in Bremen

dpa_Regio_Dummy_NiedersachsenBremen.png

Bremen (dpa/lni) - SPD, Grüne und Linke haben sich bei ihren Koalitionsverhandlungen auf eine Verkehrswende in Bremen verständigt, die die Weichen stellen soll für eine autofreie Innenstadt bis zum Jahr 2030. Um das zu ermöglichen, soll Schritt für Schritt das Angebot im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) ausgebaut werden. Die Tickets vor allem für Familien mit Kindern, Bezieher von Sozialleistungen sowie für Kinder und Jugendliche sollen "deutlich günstiger" werden, wie Unterhändler aller drei Parteien am Dienstagabend während der vierten Verhandlungsrunde mitteilten. Für die Verkehrswende sei der Bau dreier Fahrradbrücken nötig. Langfristig geplant seien zudem vier Fahrrad-Premium-Routen.

Newsticker