Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Rund 400 000 Euro Schaden bei Sprengung von Geldautomat

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

(Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild)

Bremen (dpa/lni) - Einen Schaden von rund 400 000 Euro haben zwei Männer bei der Sprengung eines Geldautomaten in Bremen verursacht. Anwohner wurden in der Nacht zum Donnerstag von einem lauten Knall geweckt und beobachteten, wie die beiden Täter auf einem Motorroller davonfuhren. Ob es ihnen gelang, Geld zu erbeuten, ließ die Polizei offen und bat um weitere Zeugenhinweise. Die Sprengung ereignete sich in einer Bankfiliale im Stadtteil Obervieland im Süden von Bremen. Ein ähnlicher Fall hatte sich in der Nacht zum Sonntag in Peine ereignet. Die unbekannten Täter, die mit ihrem Wagen auf der Flucht ein Polizeiauto gerammt hatten, sind nach Angaben der Ermittler vom Donnerstag noch nicht gefasst.

Newsticker