Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Sammler: "Wir sind der Gnadenhof für alte Weihnachtsdeko"

Susanne und Thomas Jeromin stehen inmitten von Weihnachtsbäumen in ihrem Wohnzimmer. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

(Foto: Julian Stratenschulte/dpa)

Rinteln (dpa/lni) - Mit dem Schmücken beginnt er Anfang August: Thomas Jeromin aus Rinteln hat rund 350 Christbäume in seinem Haus - und zum Entsetzen seiner Ehefrau Susanne sollen es noch deutlich mehr werden. "Ich baue nach und nach weiter aus", sagte der 53-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. Der Koch freue sich über Briefe von Leuten, die ihm ausrangierten Schmuck anbieten: "Wir sind der Gnadenhof für alte Weihnachtsdeko." Mehr als 42 000 Kugeln, über 300 Lichterketten und Kunstnadelbäume sind in seinem Besitz. Er dekoriert auch mit Superhelden-Figuren, Quietscheentchen oder Flamingos. "Man versucht das ganze Jahr, Ideen an den Baum zu bringen", sagte Jeromin.

Inzwischen führt er nach Anmeldung auch Gruppen durch sein persönliches Weihnachtswunderland. Das Rekord-Institut für Deutschland (RID) hat die glitzernde und leuchtende Sammlung als Weltrekord anerkannt. Der Versuch einer Anmeldung des Rekords beim Guinness-Buch sei dagegen gescheitert, berichtete der Weihnachtsfan.

Newsticker