Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Sieben Leichtverletzte bei Gas-Austritt in Wohnhaus

Ein Rettungswagen fährt über die Straße.

(Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild)

Obernkirchen (dpa/lni) - Bei einem Gas-Austritt in einem Wohnhaus in Obernkirchen (Landkreis Schaumburg) sind sieben Menschen leicht verletzt worden. Die Bewohner klagten über Unwohlsein und wurden von Rettungskräften aus dem Haus in Sicherheit gebracht, wie ein Polizeisprecher am Samstag sagte. Rund 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes rückten in der Nacht zum Samstag aus, alle Bewohner konnten vor Ort medizinisch versorgt werden.

Um was für ein Gas es sich handelte und woher es kam, sei noch nicht klar, sagte der Polizeisprecher. Möglicherweise handelte es sich um Kohlenmonoxid (CO). Das farb- und geruchlose Kohlenmonoxid entsteht beim Verbrennen von Kohle oder Gas. Vergiftungssymptome sind etwa Schwindel, Kopfschmerzen und Bewusstlosigkeit.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen