Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Sozialministerin Reimann begrüßt Spanien-Reisewarnung

Carola Reimann, die Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung in Niedersachsen. Foto: Moritz Frankenberg/dpa/Archivbild

(Foto: Moritz Frankenberg/dpa/Archivbild)

Hannover (dpa/lni) - Niedersachsens Sozialministerin Carola Reimann (SPD) hat die Ausweisung großer Teile Spaniens als Risikogebiet und die entsprechende Reisewarnung der Bundesregierung begrüßt. Die Entscheidung sei vor dem Hintergrund der zuletzt gestiegenen Infektionszahlen richtig, teilte Reimann am Samstag in Hannover mit. "Für alle, die sich derzeit im Urlaub in einer der betroffenen Regionen befinden oder in nächster Zeit eine Reise dorthin antreten wollten, ist das natürlich eine bittere Nachricht, aber der Gesundheitsschutz geht vor", sagte Reimann.

Wichtig sei, dass sich alle Reisenden, die aus einem Risikogebiet nach Niedersachsen zurückkommen, in häusliche Quarantäne begeben und sich auf Covid-19 testen lassen. Bis ein negatives Testergebnis vorliege, müsse die Quarantäne eingehalten werden, sagte Reimann: "Nur so können wir eine weitere Verbreitung des Virus verhindern."

Newsticker