Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Stahlkonzern Salzgitter nennt Details zum guten Jahresstart

Ein Mitarbeiter reinigt im Stahlwerk der Salzgitter AG eine Roheisenpfanne. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Archivbild

(Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Archivbild)

Salzgitter (dpa/lni) - Der Stahlkonzern Salzgitter stellt heute detaillierte Zahlen zum Start ins neue Geschäftsjahr vor. Ende April hatte das Unternehmen dank erfreulicher Entwicklungen in den Bereichen Flachstahl und Handel bereits gute vorläufige Zahlen präsentiert. Im ersten Quartal erzielte die Salzgitter AG demnach einen Vorsteuergewinn von 117,3 Millionen Euro und übertraf damit nach eigenen Angaben die Markterwartungen.

Per Ad-hoc-Meldung informierte die AG darüber, dass für 2021 deutlich mehr Gewinn erwartet werde als zuvor prognostiziert. So dürfte das Vorsteuerergebnis im laufenden Jahr nun bei 300 bis 400 Millionen Euro liegen. Bislang war der zweitgrößte deutsche Stahlhersteller nach Thyssenkrupp von 150 bis 200 Millionen Euro ausgegangen. Der Rückenwind wurde mit höheren Stahlpreisen begründet. 2020 hatte Salzgitter noch Verluste geschrieben.

© dpa-infocom, dpa:210511-99-559131/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.