Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Stallbrand in Hude: Sechs Bullen eingeschläfert

Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Archivbild

(Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Archivbild)

Hude (dpa/lni) - Ein Vollbrand hat auf einem Bauernhof in Hude (Kreis Oldenburg) zwei Stallgebäude komplett zerstört. Mehrere Kühe und Bullen konnten am Dienstag vor den Flammen gerettet werden. Sechs Bullen hätten aber aufgrund ihrer Verletzungen durch einen Veterinär eingeschläfert werden müssen, teilte die Polizei mit. Weitere zwei Bullen verendeten den Angaben zufolge in dem brennenden Gebäude. Ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus konnte die Feuerwehr verhindern. Der 54 Jahre alte Bewohner des Hauses wurde leicht verletzt. Die Höhe des entstandenen Schadens liegt nach Schätzungen der Polizei im hohen sechsstelligen Bereich. Die Brandursache war erst einmal unklar.

Newsticker